Cartoon Flugplatz Peiting bleu.jpg

Stand 07.07.2022 17:15

MEIN LEBENSWERK

Damit mein Traum und mein Lebenswerk erhalten bleibt. 

Da mein Lebenswerk auch nicht von heute auf morgen fertig war, so wird auch diese Biographie/Dokumentation nicht heute fertig sein. Jeden Tag wird sie aber umfangreicher werden. Also einfach immer wieder rein schauen. 

Cartoon aus den Schongauer Nachrichten nach bekanntgabe der Zulassung

Ich habe mich vor 18 Monaten schweren Herzen´s dazu entschlossen meinen Lebenstraum in gute Hände abzugeben um wieder mehr Zeit für Familie, Freunde und die wichtigen Dinge im Leben zu haben. Wer mich kennt und schätzt, weiß was das für ein Mammutprojekt war und wieviel Liebe und Schweiß man benötigt um das alles zu erhalten. Mein Motto war immer "Fliegen und dabei gutes zu tun".

 

Ich hoffe auch weiterhin auf gute Zusammenarbeit am Flugplatz in Peiting, hier gehe ich weiter meinem Traum nach zu fliegen und bilde Menschen mit Leidenschaft aus, die auch diesen Traum vom fliegen haben. Meine Flugschule startet weiterhin gegen allen Gerüchten ab Peiting zu anderen Flugplätzen in der Region für die Ausbildung.

Über meinen Lebenstraum...wie alles begann....wie einfach es ist, einen Flugplatz zu zulassen und aus dem nichts aufzubauen mit 95% Eigenleistung.

Bevor überhaupt an ein bauen zu denken war, gingen ca. 8 Jahre ins Land um überhaupt die Luftrechtliche Genehmigung nach §6LuftVG zu bekommen.  Der Paragraph 6 im Luftverkehrsgesetzt regelt die Zulassung der Flugplätze in Deutschland, nicht zu verwechseln mit dem §25 für Außenstartgelände für einzelne Flüge.  (inkl. Klage der Gemeinde Peiting damals). Viel Spaß und gutes gelingen für alle die auch solche träume haben und eines Tages angehen.

Der Traum vom Fliegen! 

Mein Traum vom fliegen begann 1969 mit den unzähligen Überflügen der Bell UH 1-D über mein Elternhaus in Berchtesgaden/Strub.

Der Songtext von Unheilig "hinunter bis auf eins" könnte es nicht besser beschreiben. Der Text könnte von mir sein. 

Ich hab es schon als Kind geglaubt Und breite meine Flügel aus. Die Schwerkraft wollte ich besiegen. Ich hab geträumt, ich könnte fliegen. Ich bin zum großen Sprung bereit. Ich streck sie aus, meine Flügel 

Und spring vom höchsten Punkt der Welt. Ich hab geträumt, ich kann fliegen Und dass der Wind mich einmal trägt. Ich schmiede mir ein Fluggerät. Das mich in den Himmel trägt. Ich spür die Zeit, wie sie mich schiebt Wenn unter mir der Abgrund liegt. Am Gipfelrand im Sonnenschein. Ich lass mich fallen, hinunter in das nichts. Losgelöst von allem, was mich umgibt. Ich streck die Arme im weiten Federkleid

Mein Lebenswerk "Airport Peiting" zum anklicken

Mein Fliegerlebenslauf

vom AlpinDream Gleitschirm bis heute....

2008 November

Flugplatzweihe durch Herrn Pfarrer Kraus

Gründung der D-Mike´s Flugschule

Ausbildung beim Daec in Bad Sobernheim. 

Kehrtwende 

Klage der Gemeinde 

Flugtage

Jedes Jahr am Erntedankfest ein Benefizflugtag

Sicherheit GROSS geschrieben

Übung mit Feuerwehr, Bergwacht, Rettungsdienst und SAR

2020

Übertragung meines Lebenswerks in Vertrauen an Manfred. 

Baubeginn

Die langersehnte Zulassung des Flugplatzes ist da! 

2000

Die eigene Landewiese nach §25LuftVG genehmigt bekommen.

Der erste Benefizflugtag

Erlös für die totkranke Inci..sie wollte noch einmal in die Heimat reisen bevor sie gehen muss.

Gartenhaus als Flugleitung

Ein Dach über dem Kopf

Neuer Anbau

Immer mehr Flieger wollten nach Peiting...versteh ich auch.

Das letzte Mammutprojekt

Bau einer Stahlhalle mit meiner Frau und meinem Sohn zusammen. 

Eröffnung

Start frei! Ready for take off in Peiting. 

2000

Gründung von www.riedel-luftwerbung.de Einer der ersten Bannerschlepper mit Trike´s.

Unfall 2010

nach knapp einem Jahr Flugplatz, landete ich mit einer Schülerin unsanft auf dem Boden der tatsachen. 

Presse

Der Flugplatz und die Presse

Das Gartenhaus wurde zu klein

Ganz nach meinem Geschmack im Schwedenlook

Rock im Hangar 

Abschiedsparty von meinem Werk